Lass los, was nicht zu dir gehört

Gepostet Von Conny Koppers am 5 Mrz | 4 Kommentare


Der Erleuchtung geht eine dunkle Zeit voraus, deshalb seid nicht traurig, wenn ihr manchmal kein Licht seht, keinen Weg…

 

Geht in diesen Zeiten nach innen in die Klausur, denn in eurem Innersten Herzenstempel könnt ihr euch verbinden mit dem wahren Geist Gottes, der in euch lebt und von dort wirkt, wenn ihr die Erlaubnis dazu gebt.

Ihr alle fürchtet dunkle Zeiten und ihr strebt immer nur nach dem Licht, dem Glück, dem Erfolg auf ganzer Linie. Damit macht ihr euch sehr angreifbar und empfindsam. Eure große Empfindsamkeit rührt daher, ihr habt einen Begriff dafür: hochsensibel.


Hochsensibel wird der, der immer nur im außen sucht, der Liebe und Anerkennung haben möchte, der sich dafür sogar aufopfert, nur um ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen. Geht darüber hinaus und wendet euch nach innen.

 

Innen ist eure wahre Kraft. Ihr alle könnt sie haben, wenn ihr diesen Weg beschreitet.

 

Denn ein Mensch, der nur nach Äußerlichkeiten strebt, bleibt an der Oberfläche und irgendwann wird diese Oberfläche sehr glatt und er rutscht darauf aus. Erst fällt er ein paar Mal hin und steht wieder auf, doch irgendwann verleugnet er sein Innerstes so sehr, dass er gezwungen wird, nach innen zu schauen.

 

 

Dies ist der Moment, der euch erwecken möchte. Erwecken aus dem Kampf um ständiges Glück, um großen Erfolg, um immer mehr Liebe und Anerkennung. Ihr werdet nie von außen das erhalten, was ihr euch wünscht. Ihr lauft und lauft und kommt nirgendwo an.

 

Der wahre Weg des Lebens führt nach innen.

 

Ihr alle müsst ihn gehen, früher oder später. Und wenn ihr nicht dazu bereit seid, wird das Leben euch irgendwann dazu bringen. Ihr empfindet es dann häufig als Schicksalsschlag, doch in Wahrheit ist es der Weckruf an die wahre göttliche Seele.

Deshalb raten wir Engel euch: wendet euch freiwillig nach innen, bevor das Leben euch dazu herausfordert.
Die Engel der Weisheit



4 Kommentare

  1. Liebe Conny
    Deine site ist sehr inspirerend, ich hab sie mit Freude gelesen,sehr ansprechend die Engelbotschaften, mach so weiter freue mich auch sehr über deine Monatsorakel sietzt immer
    wahrheid drin toll.

    Vielen lieben Gruss Maggie

    Kommentar absenden
  2. Hallo Conny,

    vielen lieben Dank für die Engelsbotschaften.
    Sie erleichtern mir meinen Alltag und geben mir die Kraft
    die ich brauche um meinen Lebenstraum- und Ziel zu verwirklichen.
    Liebe Grüße
    Renate

    Kommentar absenden
  3. Danke für deinen Spruch. Im Moment suche ich nach Anerkennung, Wertschätzung und Liebe. Ich bin ständig am suchen und doch bin ich nicht zufrieden. Durch deinen Spruch ist mir einiges klar geworden und ich nehme es zu Herzen. Danke nochmals.

    Kommentar absenden
  4. Aloha und In’la’kesh,
    ja, es ist so. Wie wir es durch dich, du Liebe, gechannelt bekommen.
    Jedoch hermetisch -und für mich die 8. Gesetzmäßigkeit- gilt Ubuntu. Also, kein eigenes Inneres ohne Konnektivität UND gleichsam kein Kollektiv ohne das Selbst. Gern setze ich grüßend noch ein Namasté hinzu, hoffend auf Resonanz.
    AllesIstLiebeIstLebenIst. VonMeinemHerzlicht sendent, Olaf

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du diese Website weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Infos zum Datenschutz